Home Einzeltitel Reihen Jahrbücher Neuerscheinungen Vorschau
Buchheim, Thomas/Gerhardt, Volker/Lutz-Bachmann, Matthias/Mandrella, Isabelle/Stekeler-Weithofer, Pirmin/Vossenkuhl, Wilhelm (Hrsg.)
Philosophisches Jahrbuch
192 Seiten, Kartoniert
€[D] 44,-
ISBN: 978-3-495-45100-7

Beiträge:
Günther Pöltner: Was heißt Denken? Die Herausforderung des Proslogion-Arguments
Christian Ferencz-Flatz: Das Experiment bei Husserl. Zum Verhältnis von Empirie und Eidetik in der Phänomenologie
Bert Heinrichs: Die Entstehung der angewandten Ethik aus dem Geist des amerikanischen Pragmatismus

Schwerpunktthema: Der Streit um Kants transzendentale Ästhetik
Isabelle Mandrella: Einführung
Andrea Kern: Die „ursprüngliche" Form der Erkenntnis. Über Kants Hylemorphismus
Bernd Dörflinger, Nulldimensionale Zeit. Gerold Prauss’ Versuch einer Verbesserung der Zeittheorie Kants
Thomas Buchheim: Schellings Ausbruchsversuche aus Kants subjektiver Einmauerung von Raum und Zeit

Jahrbuch-Kontroversen IV: Zu Rahel Jaeggis „Kritik von Lebensformen“ (Fortsetzung)
Thomas Buchheim: Einführende Notiz
Elif Özmen: Kritik und Krise von Lebensformen: Der Blick von Immerschon
Barbara Zehnpfennig: Wo sind denn da die Menschen? Rahel Jaeggis Konzept der Lebensformen
Ludwig Siep: Immanentes Telos und Erfahrungsgeschichte

Der Band enthält des Weiteren 12 Rezensionen zu wichtigen philosophischen Neuerscheinungen, u. a. zu Sabine Salloch, Prinzip, Erfahrung, Reflexion. Urteilskraft in der Angewandten Ethik, Peter Rohs, Geist und Gegenwart. Entwurf einer analytischen Transzendentalphilosophie und Judith Shklar, Der Liberalismus der Rechte.
Philosophisches Jahrbuch

zurück zur Übersicht