Home Einzeltitel Reihen Jahrbücher Neuerscheinungen Vorschau
Bernet, Rudolf / Denker, Alfred / Zaborowski, Holger (Hrsg.)
Heidegger und Husserl
Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2012
296 Seiten, Gebunden mit Leseband
€[D] 48,-
ISBN: 978-3-495-45706-1

Das Anliegen dieses Bandes besteht zunächst einmal darin, historisch und philosophiegeschichtlich das Verhältnis zwischen Heidegger und Husserl zu untersuchen. Angesichts der gegenwärtigen Situation der Phänomenologie geht es aber auch darum, die systematischen Gemeinsamkeiten wie auch Differenzen von Heideggers und Husserls Denken zu benennen und auf dieser Grundlage nach der Bedeutung des phänomenologischen Denkens für die Philosophie der Gegenwart zu fragen.

Mit Beiträgen von Lilian Alweiss, Rudolf Bernet, Renato Cristin, Steven Crowell, Daniel Dahlstrom, Klaus Held, Burt Hopkins, Christoph Jamme, Günther Neumann, John Sallis, Hans Rainer Sepp, Bernhard Waldenfels.
Heidegger und Husserl
      Leseprobe

zurück zur Übersicht


Inhalt Bd. 6


Autoreninfo:
Holger Zaborowski, Studium der Philosophie, Theologie und klassischen Philologie in Freiburg, Basel und Cambridge; Promotionen an den Universitäten Oxford und Siegen; 2001-2005 wissenschaftlicher Assistent an der Universität Freiburg i. Br. Seit 2005 ist er Professor an der philosophischen Fakultät der Catholic University of America in Washington, D.C. und seit 2012 Inhaber des Lehrstuhls für Geschichte der Philosophie und philosophische Ethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar. Mitherausgeber des Heidegger-Jahrbuchs. Zahlreiche Veröffentlichungen zur klassischen deutschen Philosophie und zur Philosophie des 20. Jahrhunderts, vor allem zur Phänomenologie und Hermeneutik.


Alfred Denker, geb. 1960, studierte Philosophie, Geschichte und Theologie in Groningen und Amsterdam. Er lebt als Privatgelehrter und Schriftsteller in Frankreich. Er ist Mitherausgeber des Heidegger-Jahrbuchs und Herausgeber der Martin-Heidegger-Briefausgabe und hat sich in zahlreichen Veröffentlichungen auch mit der Philosophie des Deutschen Idealismus beschäftigt.