Home Einzeltitel Reihen Jahrbücher Neuerscheinungen Vorschau
Keintzel, Brigitta / Liebsch, Burkhard (Hrsg.)
Hegel und Levinas
Kreuzungen, Brüche, Überschreitungen
Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2010
416 Seiten, Kartoniert
€[D] 42,-
ISBN: 978-3-495-48382-4

Dieser Band beleuchtet Gemeinsamkeiten und Differenzen zwischen der Philosophie von Hegel und Levinas und sucht nach Kreuzungen der Denkwege, die von ihnen ausgehen.


Mit Beiträgen von Josef Simon, Hans-Jürgen Gawoll, Adriaan Peperzak, Alfred Hirsch, Georg W. Bertram, Pascal Delhom, Petar Bojanic, Luce Irigaray, Werner Stegmaier, Tanja Stähler, Sandra Lehmann, Gabriella Baptist, Robert Bernasconi, Ari Simhon und Joseph Cohen.
Hegel und Levinas
      Leseprobe

zurück zur Übersicht




Autoreninfo:
Professor Dr. Burkhard Liebsch lehrt Praktische Philosophie und Sozialphilosophie an der Universität Bochum. Zuletzt hat er veröffentlicht: "In der Zwischenzeit. Spielräume menschlicher Generativität" (2016); "Zeit-Gewalt und Gewalt-Zeit. Dimensionen verfehlter Gegenwart" (2017); als (Mit-)Hrsg.: "Perspektiven europäischer Gastlichkeit. Geschichte - Kulturelle Praktiken - Kritik" (2016); "Der Andere in der Geschichte. Sozialphilosophie im Zeichen des Krieges" (2. Aufl. 2017).


Brigitta Keintzel, Research Fellow des FWF-Projektes Geschlechterverhältnisse bei Hegel und Levinas (2005-2008), Lehrbeauftragte an der Universität Wien. Forschungsschwerpunkte und Publikationen zur Philosophie der Moderne, Psychoanalyse und Gender, zur Interdisziplinären Wissenschaftstheorie, zu Architektur und Philosophie.