Home Einzeltitel Reihen Jahrbücher Neuerscheinungen Vorschau
Del Prete, Michele
Erlösung als Werk
Zur offenbarten Ontologie Franz Rosenzweigs
Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2009
328 Seiten, Kartoniert
€[D] 45,-
ISBN: 978-3-495-48328-2

Dieses Buch untersucht das Werk des deutsch-jüdischen Denkers Franz Rosenzweig (1886-1929) aus einer radikalen philosophischen Perspektive. Thema ist die Ontologie, wie sie in der Zuordnung von Schöpfung, Offenbarung und Erlösung in Rosenzweigs Hauptwerk Der Stern der Erlösung (1921) präsentiert wird. Die Erlösung ist dabei über Schöpfung und Offenbarung hinaus die weitaus kräftigste Figur. Unter Erlösung versteht Rosenzweig einen eschatologischen Vollzug, dank welchem Gott seine Souveränität über die Ganzheit des Seins behauptet. Auf diesem - mit und gegen Heidegger gelesenen - Hintergrund werden in dieser Studie zum ersten Mal die aristotelischen Züge des Rosenzweigschen Denkens herausgearbeitet. Deutlich wird auch, wie sich Rosenzweigs Werk gegenüber Hegel, Schelling und Kant positioniert, indem es das Spannungsfeld des griechischen und des jüdischen Denkens auf originelle Weise neu ausmisst.
Erlösung als Werk

zurück zur Übersicht




Autoreninfo:
Michele Del Prete (geb. 1974 in Novara, Italien) hat Philosophie in Turin, Utrecht, Leiden und Berlin studiert. Von 2002 bis 2005 Promotionsstudium am Philosophischen Seminar der Freien Universität Berlin. Seit November 2005 studiert er Komposition und Neue Technologien am Conservatorio Benedetto Marcello, Venezia, Italien. Sein musikalisches Werk erscheint bei Ars Publica, Italien; er arbeitet über Dichtungen Roberto Bacchettas.