Home Einzeltitel Reihen Jahrbücher Neuerscheinungen Vorschau
Vogt, Katja M.
Skepsis und Lebenspraxis
Das pyrrhonische Leben ohne Meinungen
Aufl./Jahr: 1. Aufl. 2015
222 Seiten, Kartoniert
Symposion, Band 111
€[D] 29,-
ISBN: 978-3-495-48730-3

Der pyrrhonische Skeptiker nach Sextus Empiricus verzichtet auf Meinungen, er enthält sich jeglichen Urteils. Es stellen sich Fragen der Konsistenz: Wie kann der Skeptiker sprechen? Wie kann er sich verhalten, wie ein normales Leben führen? In der Darstellung seiner Philosophie muss der Pyrrhoneer sich mit der scharfsinnigen Kritik seiner stoischen Gegner auseinandersetzen. Die Untersuchung analysiert Sextus' Entwurf einer Sprache ohne Behauptungscharakter sowie eines Lebens, in dem der Skeptiker sich von „Erscheinungen“ leiten lässt. Vogt fragt, wer in der Diskussion zwischen Stoikern und Skeptikern „gewinnt“ - in vielen Hinsichten, so ihr Vorschlag, die Skeptiker.
Skepsis und Lebenspraxis
      Leseprobe

zurück zur Übersicht




Autoreninfo:
Katja Maria Vogt hat 1996 mit dieser Arbeit an der Hochschule für Philosophie in München promoviert. Nach Post-Doc-Jahren in Göttingen lehrte sie an der HU Berlin. Seit 2002 forscht und unterrichtet sie an der Columbia University, New York, wo sie seit 2011 das Classical Studies Program leitet. Sie ist Autorin mehrerer Bücher zur antiken Philosophie und vieler Aufsätze zur antiken Philosophie, Ethis und normativen Erkenntnistheorie.