Home Einzeltitel Reihen Jahrbücher Neuerscheinungen Vorschau
Schoeller, Donata/Saller, Vera (Hrsg.)
Thinking thinking
Practicing radical reflection
240 Seiten, Gebunden
€[D] 30,-
ISBN: 978-3-495-48820-1

Wie kann der Prozess des Denkens erfasst werden, wenn doch unsere Reflexionen bereits das Resultat dessen sind, was erfasst werden soll? Die Tätigkeit des Denkens in Worte zu fassen, scheint dazu verurteilt zu sein, hinter dem Phänomen her zu hinken, das erfasst werden sollte.
Das Denken zu untersuchen, ohne seine Prozesshaftigkeit auszuklammern, kann als radikale Reflexion bezeichnet werden. Sie behauptet nicht, ihren Gegenstand als unabhängig von der Art des Herangehens 'gegeben' zu beschreiben, sondern stellt sich der Denkerfahrung und auch den Gefühlsnuancen, die eine wichtige Rolle beim Denken und Artikulieren spielen. Sie manifestiert sich in originellen Ansätzen aus Philosophie, Psychotherapie, Anthropologie und Kognitionswissenschaften und bringt innovative Denkstile jenseits hergebrachter Dualismen hervor.

How can one approach the very thought process of thinking, if every reflective move is already a result, a manifestation, of what one is trying to conceive? Verbalizing the act of thinking seems to be doomed to run behind the phenomenon that needs to be grasped. An inquiry into thinking that accounts for the process of thinking itself can be termed radical reflection. This kind of reflection does not pretend to describe its subject as ‚given‘, independent of the way it’s being considered. It faces the challenge of including the experience of thinking, as well as the feeling tones that play a major role in thinking and articulating. Thus, the methodologies of radical reflection manifest themselves in cutting edge philosophical, as well as in psychotherapeutic research, in anthropology as well as in the cognitive sciences. The renowned thinkers from different disciplines in this volume have this in common: their perspectives, questions and means of inquiries do not discount their own embodied practice of thinking and articulating. Their radical methodologies are reflected in new vocabularies and innovative styles of thinking beyond traditional dualities.

Mit Beiträgen von / With contributions by Vincent Colapietro, Terrence Deacon, Patrizia Giampieri-Deutsch, Eugene Gendlin, Steven Hayes, Claire Petitmengin, Vera Saller, Donata Schoeller und Susan Stuart.
Thinking thinking

zurück zur Übersicht




Autoreninfo:
Donata Schoeller, geb. 1967, Studium der Philosophie und Religionswissenschaft in Wien, Oxford und Zürich. Dissertation über den Begriff der Demut in Zürich, habilitiert über ›Klärende Sprechakte‹ an der Universität Koblenz. Zur Zeit »Visiting Professor« an der DePaul-Universität Chicago. Programmleiterin »Wissenschaft und Weisheit« an der Universität Zürich, Focusing-Trainerin und Mutter von drei Töchtern.


Vera Saller erforscht das Leben und Werk von Charles Sanders Peirce. Sie arbeitet als Psychoanalytikerin und lebt in Zürich, Schweiz.