Home Einzeltitel Reihen Jahrbücher Neuerscheinungen Vorschau
Knoepffler, Nikolaus
Würde und Freiheit
ca. 192 Seiten, Kartoniert
€[D] ca. 29,99
ISBN: 978-3-495-48831-7

Die katholische Kirche, Kant und die Vereinten Nationen vertreten drei Würdekonzeptionen, die sich bei aller Familienähnlichkeit doch ganz wesentlich unterscheiden. Die katholische Kirche und Kant betonen die mit der Menschenwürde verbundenen Pflichten, die Vereinten Nationen die mit der Würde verbundenen Rechte. Doch auch zwischen Kant und der Kirche finden sich zentrale Unter- schiede. Die These dieses Buchs lautet: Die Unterschiede zwischen den Konzeptionen liegen ganz entscheidend in drei verwandten und doch zugleich nicht mehr zur Übereinstimmung zu bringenden Grundideen von menschlicher Freiheit. Ziel des Buchs ist es nachzuweisen, dass Menschenwürde, angemessen verstanden, der ursprünglichen Absicht der Menschenrechtserklärung folgend interpretiert werden sollte, nämlich als Fundament von Rechten, nicht von Pflichten, als Fundament einer Freiheit im Sinne individueller Selbstbestimmung und nicht einer Freiheit als Selbstgesetzgebung.
Würde und Freiheit

zurück zur Übersicht




Autoreninfo:
Nikolaus Knoepffler, geb. 1962, ist Professor für Angewandte Ethik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Leiter des Bereichs „Ethik in den Wissenschaften“ und des fakultätsübergreifenden Ethikzentrums der FSU sowie Zweitmitglied der medizinischen Fakultät mit Zuständigkeit für den Bereich „Ethik in der Medizin“.